Bookmark and Share
 
Suchen & Buchen
Error: Bitte geben Sie ein Datum ein.
Nächte
Zimmer Erw
Kinder Alter
zB. 2,7
Get Adobe Flash Player

Wo der Bergdoktor ordiniert und der Kommissar ermittelt

Was Kalifornien für die amerikanischen Filmemacher, ist hierzulande die Region Mieminger Plateau & Fernpass-Seen westlich von Innsbruck.

Die Rolle des Bergdoktors in der gleichnamigen Fernsehserie war für den Schauspieler Harald Krassnitzer der endgültige Durchbruch, wurde er dadurch als Dr. Justus Hallstein doch im gesamten deutschsprachigen Raum bekannt. Und auch als Chefinspektor Moritz Eisner halten ihm die Zuschauer die Treue, versteht er es doch, ungeachtet der Rolle, die er verkörpert, die Menschlichkeit via Bildschirm in unsere Wohnzimmer zu transportieren. Sei es als idealistischer, stets hilfsbereiter Bergdoktor oder als Verbrecher jagender Kommissar.Hier in der Region Mieminger Plateau & Fernpass-Seen drehte Krassnitzer drei Jahre die beliebte Arztserie und konnte sich danach nicht mehr von seinem Filmzuhause trennen. Obwohl er kürzlich in die Nähe von Köln übersiedelte, hat er sich hier ein Refugium geschaffen, in das er immer wieder gerne zurückkehrt. Hier kann der Ruhelose ausspannen, die idyllische Natur genießen und dem enormen Berufsstress für einige Zeit entfliehen.Krassnitzer, der kaum eine Gelegenheit an medialen Auftritten auslässt, um sich in den Dienst einer guten Sache zu stellen, steht auch nicht an, als „Zugpferd“ für seine Wahlheimat zu wirken. „Hier ist einer der schönsten Flecken der Erde“, begründet er sein selbstloses Engagement für die traumhaft schöne Ferienregion, die im wahrsten Sinne des Wortes auf der Sonnenseite liegt. Denn die nördlich gelegene Mieminger Kette hält tristes Wetter fern und garantiert dadurch ungewöhnlich viele Sonnentage.Nun wurde das Sonnenplateau mit seinen Bilderbuchdörfern Obsteig, Nassereith, Mieming und Wildermieming bereits zum vierten Mal zum Drehort für einen „Tatort“-Krimi auserkoren. 1999 wurde hier die Folge „Passion“ gedreht, 2000 „Böses Blut“. Im Vorjahr stand Krassnitzer in „Elvis lebt“ als Chefinspektor vor der Kamera. Nun startet der Dreh zu einer neuen Folge mit dem vorläufigen Arbeitstitel „Tödliche Souvenirs“ von Felix Mitterer.Diesmal wird der Wiener Chefinspektor Moritz Eisner, der gerade in der Gegend urlaubt, von Kommissarin Stefanie Gschnitzer zur Unterstützung angefordert. Denn eine undurchsichtige Mordserie reißt einen Tiroler Event-Tourismusort aus seiner fröhlichen Betriebsamkeit, deren einzige Gemeinsamkeit die Visitenkarte des Mörders ist: eine Schneekugel. Verständlich, dass die Urlaubsgäste an Abreise denken, nachdem auch die Presse die Situation noch aufheizt. Daher von den Hoteliers des Ortes, allen voran Hotel-Kaiser Markus Kofler, mächtig unter Druck gesetzt, bittet die Kommissarin ihren Ausbildner und Freund Moritz Eisner um tatkräftige Hilfe.Da es an Beweisen mangelt, wird von dem Ermittlerduo die gesamte Bevölkerung überprüft, das dabei wahrlich überraschende Einblicke hinter die scheinbar idyllische Fassade gewinnt. Zwar ergeben sich dabei mehrere Verdachtsmomente, doch tun sich gleichzeitig viele Fragen auf. Die meisten Bewohner leben vom Tourismus und würden sich mit einer derartigen Tat selbst schaden. So scheiden DJ Chris und Dorfanimateur Jan daher bald aus dem Kreis der Verdächtigen aus. So geraten Hotelier-Bruder Werner Kofler, ein Gegner des hier praktizierten Tourismus, und der alte Vater, der sich bereits vor Jahren in die Berge zurückgezogen hat, im Zuge der weiteren Ermittlungen ebenso unter Verdacht, wie der Bürgermeister und ebenfalls Hotelbesitzer, welcher der Konkurrenz der Kofler-Brüder nur schwer standhalten kann.Natürlich lösen Kommissarin Stefanie Schnitzer und Chefinspektor Moritz Eisner den Fall. Ein Fremder wurde zum Mörder, um ein seit vielen Jahren ungesühntes Verbrechen zu rächen.

Kontakt:
Sonnenplateau Mieming & Tirol Mitte
Untermarktstraße 1
A-6410 Telfs
Tel.: +43(0)5262 62245
E-Mail: info@sonnenplateau.net
www.sonnenplateau.net

 
0